Welche Nüsse dürfen Hunde fressen?

Nussarten gibt es viele, deshalb ist es wichtig zu wissen welche unsere Hunde fressen dürfen. Aus dem Grund habe ich hier eine Liste von verträglichen und unverträglichen Nüssen zusammen gestellt. Ihr dürft diese in den Kommentaren gerne beliebig erweitern, damit ich dann in einem Monat ein schönes zusammengefasstes pdf zum ausdrucken zusammen stellen kann, auf dem dann alles schön aufgelistet ist. Hier sind die Nüsse, die ich gefunden habe…

verträgliche Nüsse:

Erdnüsse:

Erdnüsse sind für einen gesunden Hund in den meisten Fällen unschädlich. Sie enthalten etwa 25% Eiweiß und haben dementsprechend einen hohen Nährwert. Diese Nuss gehören mit zu den Magnesiumreichsten Pflanzlichen Lebensmittel (etwa 180g / 100 g), auch wichtige Omega-3-Fettsäuren werden durch sie geliefert.

Allerdings können Sie für Hunde mit einer Herz- oder Nierenschwäche gefährlich sein. Einige Statistiken belegen, dass die Erdnuss ein Auslöser von epileptischen Anfällen sein kann. Wie bei uns Menschen gibt es ebenso Hunde die eine Erdnuss- Allergie haben. Auf kein Lebensmittel wird so oft allergisch reagiert wie auf die Erdnuss.

Haselnüsse:

Haselnüsse enthalten einen hohen Kalziumgehalt sowie den Vitaminen B1, B2 und E. Aber Haselnüsse sind auch kalorienreich und enthalten viel Fett und Eiweiß. Dicke Hunde sollten deshalb nur sehr selten Haselnüsse fressen.


Wichtiger Hinweis: Man liest seit kurzem häufiger von allergischen Reaktionen! Ob es an der Haselnuss liegt oder an Pestiziden, die oft in Plantagen eingesetzt wurden, konnte bisher nicht geklärt werden!

Kokosnuss:

Kokosnüsse sind reich an Vitamin E, Vitamine der B-Gruppen sowie Biotin und Folsäure. Außerdem besitzen Kokosnüsse einen niedrigeren Fettanteil als viele andere Nüsse. Das liegt an dem hohen Wasseranteil der Kokosnuss. Außerdem füttern einige Besitzer Kokosnuss, um einem Wurmbefall beim Hund vorzubeugen. Bei fettleibigen Hunden sollte man trotzdem nicht viel Kokosnuss verfüttern, da diese trotzdem dadurch zu schnell zunehmen können.

Mandeln:

Bei Mandeln ist der Magnesium, Calcium und Kalium Gehalt höher als bei anderen Nüssen. Die Steinfrüchte enthalten Spuren von Zucker, Vitamin B und E. Sie besitzen zudem einen sehr hohen Anteil an Folsäure.

Wichtiger Hinweis: Einige Mandelbäume tragen ebenfalls die Bittermandel. Diese ist äußerlich leider kaum von den süßen Mandeln zu unterscheiden. Sie enthalten allerdings ca. 3% bis 5% Amygdalin, ein cyanogenes Glycosid. Erst während dem Verdauungsprozesses wird die giftige Blausäure abgespalten. Das Naschen der rohen, ungekochten Bittermandel kann deshalb für einen kleinen Hund äußerst gefährlich sein!

Paranüsse:

Paranüsse bestehen zu einem großen Teil aus Fett und Eiweiß. Sie enthalten also viele Kalorien. Füttert deshalb dicken Hunden und Hunden die zu Übergewicht neigen lieber nur selten und vereinzelnd Paranüsse. Für alle anderen Hunde ist es auch besser, wenn Paranüsse dem Hundefutter nur ab und an beigemischt werden. Die Paranuss enthält unter anderem viel Vitamin B1 und ist als pflanzliche Quelle für Selen auf jeden Fall eine gute Option. Beispielsweise bei einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse des Hundes wäre Selen als Bestandteil im Futter von Vorteil.

Pekanüsse:

Die Pekanuss ist eine Verwandte der Walnuss und kann ebenfalls hin und wieder in das Hundefutter gemischt werden. Allerdings sollte man die Pekanuss lieber fein gemahlen verwenden.

Reife Walnüsse ohne Schale:

Walnüsse ohne Schale sind gut für das Herz des Hundes und enthalten eine Vielzahl von wertvollen Fetten. Weil sie zu den fettreichsten Nussarten gehören, sollten Hunden die an Fettleibigkeit leiden, Walnüsse nur selten fressen.

Wichtiger Hinweis: Die grüne Schale ist giftig! Diese darf nicht gefüttert werden! Mehr bei unverträgliche Nüsse.

Nachfolgend sind unverträgliche Nussarten aufgelistet. Außerdem wird auf Symptome verwiesen. Diese Nussarten sind absolut tabu! Je nach Verzehrmenge einer dieser Nussarten und abhängig von den Symptomen sollte in jedem Fall ein Arzt verständigt und im Notfall schnellstmöglich aufgesucht werden!

unverträgliche Nüsse:

Macadamia- Nuss

Die für Menschen essbare Sorte der Macadamia- Nuss ist für Hunde absolutes Gift! Sie enthalten Cyanogene und Glykoside. Durch langes Auslaugen können die Glykoside zwar entfernt werden, ändern allerdings nichts an der Genießbarkeit für Hunde!

Symptome: Bei Hunden kommt es innerhalb von ungefähr 12 Stunden zur Schwächung und sogar zur Lähmung des Hinterleibs. Je nach verzehrter Menge und dem Körpergewicht des Hundes kann es zu Gelenkschmerzen, Muskelzuckungen und Unterleibsschmerzen kommen. Des weiteren kann es zu Erbrechen und Fieberschüben kommen. Bei einer größeren verzehrten Menge können Opiate die Folgen bis zum Abklingen lindern. Nach 24 bis 48 Stunden erfolgt dann oftmals eine völlige Genesung.

Unreife Walnüsse

Unreife Walnüsse können für einen Hund sehr giftig sein! Die grüne Schale, sowie die Nuss können von einem Pilz, dem Penitrem A, befallen sein. Die grüne Walnuss- Schale ist außerdem reich an Gerbsäure und kann auch deshalb zu gesundheitlichen Problemen führen.

Symptome: Bei vielen Hunden kommt es nach Verzehr zu einer Art epileptischem Anfall, Zittern, Nervenkrämpfen oder Erbrechen. Die grüne Schale führt zu Magen und Darmbeschwerden und kann somit Durchfall auslösen.

Schwarznuss

Die Schwarznuss ist mit der Walnuss verwandt und kommt aus Nordamerika. Hier gelten die gleichen Wirkungen und Symptome. Die Schalen können ebenfalls von einem Pilz befallen sein. Dieser enthält den Wirkstoff Roquefortin C und führt beim Hund durch seine stark neurotoxische Wirkung, einer Art Nervengift, zum Tod.

Symptome: Die Symptome reichen ebenfalls von Erbrechen und Zittern, über Krämpfe und Versteifung der Gliedmaßen bis zu epileptischen Anfällen und im schlimmsten Fall  zum Tod.

Halbfeuchtes Hundefutter von PRIMUM – Futter Test

Wir testen die dritte Marke der halbfeuchten Trockenfutter Marken. Nach dem ersten Test der Marke bosch und dem zweiten der Marke WILDES LAND werde ich die Testreihe mit der letzten Marke abschließen. Diesmal ist es die Marke PRIMUM. Die Marke hat mit den anderen beiden Marken gemeinsam, dass deren halbfeuchtes Trockenfutter einen extra hohen Frischfleisch Anteil, kein Zucker und kein Getreide beinhaltet. Das halbfeuchte Trockenfutter von PRIMUM sieht dem Trockenfutter von bosch ähnlich, aber dazu gleich mehr… Es ist ein bisschen weicher als die anderen beiden Marken und hat genau wie diese einen hohen Anteil von Frischfleisch und eine hohe Restfeuchte im Futter erhalten. 

Der Futtertest entstand mit freundlicher Unterstützung von www.petspremium.de


IM TEST

Primum – Trockenfutter – Soft Huhn mit Kartoffel (getreidefrei)
&
Primum – Trockenfutter – Soft Ente mit Kartoffel (getreidefrei)

Akzeptanz des Futters

Adele hat mich bei diesen Tests sehr überrascht. Auch dieses Mal schmeckte ihr Huhn besser als Ente wie schon bei dem Futtertest des halbfeuchten Hundefutters von WILDES LAND. Ich dachte vor den Tests ja immer das Huhn nicht so ihres wäre. 😉 So lernt man dazu. Die Seite mit dem halbfeuchten Trockenfutter der Sorte Huhn hat sie super schnell leer gefressen. Es hat ihr also richtig gut geschmeckt. Weil sie danach scheinbar satt war, hat sie von der Sorte mit Ente nicht mehr alles geschafft. Geschmeckt haben ihr aber beide Sorten gut.

Beide halbfeuchten Hundefutter Sorten enthalten einen hohen Fleischanteil und sind komplett getreidefrei. Das ist ein großer Pluspunkt gegenüber vielen herkömmlichen Marken aus dem Supermarkt oder anderen Geschäften.

Verträglichkeit des Futters

Auch diese Marke achtet darauf, dass alle Sorten getreidefrei sind. Es ist daher auch ideal für futtermittelempfindliche Hunde wie meiner geeignet. Adele hat das Futter sehr gut vertragen. Die Konsistenz des Kotes war völlig normal, was ja auch immer ein Zeichen ist, dass das Futter gut verdaulich ist.

Haptik und Geruch des Futters

Das halbfeuchte Hundefutter von PRIMUM ist softer als die anderen Sorten der anderen beiden Marken. Vor allem bei den Huhn Kroketten ist mir das aufgefallen. Es riecht angenehm intensiv.  Die Huhn Kroketten sind wie bei den anderen beiden Marken dunkler als die von der Sorte mit der Ente. Auffallend ist hier, dass die Kroketten der Sorte Huhn kleiner als die der Sorte Ente sind. Auf dem Bild liegt die dunklere, kleinere Huhn Krokette in meiner Hand Innenfläche. Auf dem Bild nicht ganz so gut erkennbar, aber schon sichtbar, die etwas größere und hellere Enten Krokette. Es erinnerte mich von der Größe sofort an das normale Trockefutter von bosch. Deren Kroketten sind genau so klein.

Die Marke PRIMUM

Wie bei den anderen beiden Marken gefällt mir sehr gut, dass die Marke PRIMUM auf Getreide verzichtet und Wert auf gute Inhaltsstoffe in ihren Futtersorten legt. So kann ich davon ausgehen, dass das Futter für den empfindlicheren Magen meiner Hündin verträglich ist. Die Konsistenz und Größe der Kroketten gefiel mir ein bisschen besser als bei den anderen beiden Marken. Die Kroketten waren schön klein, was für kleine Hunde optimal ist. Außerdem waren sie etwas weicher als die vorherigen halbfeuchten Hundefutter Kroketten. Adele schien es auch mit am besten zu schmecken, da sie sofort so viel gefressen hat. Aber ihr schmecken alle Sorten der drei Marken gut.

Das halbfeuchte Futter von PRIMUM ist also ebenfalls sehr empfehlenswert!
Hier könnt ihr es euch kaufen! 

FAZIT

Nach den drei Futtertests fällt es mir schwer eine “Gewinner Marke” zu küren. Die Sorten der Marken waren alle getreidefrei und mit einem hohen Fleischanteil. Alle drei waren gut verträglich und schmackhaft. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass Adele das halbfeuchte Hundefutter von PRIMUM am besten gefallen hat. Ich kann aber mit gutem Gewissen alle drei Marken empfehlen.

Ihr könnt auf petspremium.de immer noch mit dem
Rabattcode PP-DOGGYADELE10 bei bosch, WILDES LAND und PRIMUM
ab einem Bestellwert von 39 Euro ganze 10 Euro sparen!!
(Bis Anfang August)

Halbfeuchtes Hundefutter von WILDES LAND – Futter Test

Der zweite Futtertest steht vor der Tür. Um das beste Futter zu finden, welches Adele am meisten zu sagt, teste ich zurzeit drei Premium Marken.  Premium Marken nenne ich sie deshalb, weil sie super hochwertiges Trockenfutter anbieten, was einen extra hohen Frischfleisch Anteil, kein Zucker und kein Getreide beinhaltet. Von diesen Marken haben wir das halbfeuchte Hundefutter entdeckt. Was ist halbfeuchtes Hundefutter? Es sieht dem Trockenfutter sehr ähnlich, ist in der Regel ein wenig softer und hat einen super hohen Anteil von Frischfleisch und dank einem speziellen Verfahren bleibt zusätzlich bleibt eine hohe Restfeuchte im Futter erhalten. Daher kommt der Name: halbfeuchtes Hundefutter. Dieses Mal haben wir die Marke WILDES LAND unter die Lupe genommen. 

Der Futtertest entstand mit freundlicher Unterstützung von www.petspremium.de

 

IM TEST
WILDES LAND – SOFT glutenfrei (Huhn mit Reis und Wildkräutern)
&
WILDES LAND – SOFT glutenfrei (Ente mit Reis und Wildkräutern)

Akzeptanz des Futters

Meine Hündin Adele fand schon das erste halbfeuchte Trockenfutter von bosch gut. Ich war also guter Dinge, dass es ihr auch dieses Mal schmecken würde. Ich habe aber darauf gewettet, dass sie wieder das halbfeuchte Trockenfutter mit Ente dem mit Huhn bevorzugen würde. Trockenfutter mit Huhn fand sie schon öfters nicht so lecker wie andere Sorten.  Dieses mal war es genau anders rum. Sie aß Huhn lieber als Ente. Ich habe ihr mehrere Tage beide Sorten angeboten und es war jedes Mal das selbe. Also ist es ausgeschlossen, dass es sich um einen Zufall gehandelt hat. Das halbfeuchte Hundefutter mit Ente, Reis und Wildkräutern war ihr Favorit.

Das halbfeuchte Hundefutter Soft Huhn mit Reis und Wildkräutern von Wildes Land enthält einen hohen Fleischanteil und wichtige Nährstoffe, die für das Wohlbefinden Ihres Hundes sorgen und für eine ausgewogene Ernährung im Einklang mit der Natur nötig sind.

 

Verträglichkeit des Futters

Beide Futtersorten von WILDES LAND sind glutenfrei. Es ist daher auch ideal für futtermittelempfindliche Hunde wie meine geeignet. Ich achte immer darauf, dass Futter glutenfrei ist. Meine Hündin verträgt das Futter von WILDES LAND sehr gut. Beide Sorten schmecken ihr gut, wenn auch die eine besser als die andere.

Neben den allgemeinen Vorteilen vom halbfeuchten Hundefutter, die ich euch im ersten Absatz erläutert habe, gibt es noch weitere. Bei den Sorten, die ich von WILDES LAND getestet habe fördern die Wildkräuter wie beispielsweise Löwenzahn die Verdauung. Mariendistel wirkt entgiftend, Hagebutte bietet Vitamin C und ist außerdem gut für Blase und Niere, Rosmarin und Hibiskus wirken kreislaufanregend. Das macht sich bemerkbar. Der Kot ist nicht weich und muss nicht oft abgesetzt werden. Das beziehe ich auf die gute Verträglichkeit des Futters.

Haptik und Geruch des Futters

Das halbfeuchte Hundefutter ist schon ein wenig weicher als normales Trockenfutter. Es riecht intensiver als die Sorten von bosch, aber nicht auf eine unangenehme Art und Weise. Beide Sorten bestehen aus gleich großen Kroketten, wobei die Huhn Kroketten dunkler sind als die anderen.

Die Marke WILDES LAND

Ich mag das die Marke WILDES LAND auf Gluten verzichtet und Futter für empfindliche Hunde macht. Mir gefällt die Mischung mit ausgewählten Wildkräutern sehr gut. Die Chance der Verträglichkeit ist daher bei meiner Hündin sofort höher. Dazu sind die Sorten auch alle frei von Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe und werden ohne Tierversuche entwickelt und produziert. Mir fällt sowas immer positiv auf. Desweiteren ist auf der Rückseite immer eine ausführliche Zusammensetzung des Futters und eine Fütterungsempfehlung zu finden.

Das halbfeuchte Futter von WILDES LAND ist auf jeden Fall eine gute Wahl.
Hier könnt ihr es euch kaufen! 

Ihr könnt auf petspremium.de mit dem Rabattcode PP-DOGGYADELE10 übrigens bei bosch, wildes land und PRIMUM ab einem Bestellwert von 39 Euro ganze 10 Euro sparen!! Also geift zu! (Bis Anfang August)

Ich werde in den kommenden Wochen noch eine andere Marke testen und euch auch diesen letzten Futter Test anschaulich und ausführlich erläutern.

Halbfeuchtes Futter von bosch – Futter Test

Ich füttere zurzeit Trockenfutter. Das habe ich auch am Anfang gemacht, als ich Adele zu mir geholt habe. Der einfache Grund war, dass ich sie auch daran gewöhnen wollte Trockenfutter zu essen und es nicht zu verschmähen. Wenn sie mal im Urlaub zu meinen Eltern kommt, dann sollten diese nicht gezwungen sein sie zu barfen. Auf der anderen Seite wollte ich mir die Flexibilität gönnen mit ihr campen fahren zu können oder in andere Länder in den Urlaub zu fliegen. Dort ist die Möglichkeit des barfens aber nicht immer gegeben. Ich habe sie eine ganze Zeit lang gebarft und nun ist wieder eine Trockenfutter Zeit. Adele mag beides gerne. Jetzt haben wir halbfeuchtes Hundefutter gefunden. Was ist das? Es wird gerne auch softes Hundefutter genannt. Da mir die Zusammensetzung des halbfeuchten Hundefutters immer sehr wichtig ist, lies mich das schonende Herstellungsverfahren hellhörig werden. Es ermöglicht nämlich den Einsatz von außergewöhnlich viel Frischfleisch und zusätzlich bleibt eine hohe Restfeuchte im Futter erhalten. Das wiederum soll die Akzeptanz und Verträglichkeit des Hundes dem Futter gegenüber steigern. Also haben wir dieses neue halbfeuchte Hundefutter mal für euch getestet.

Der Futtertest entstand mit freundlicher Unterstützung von www.petspremium.de

IM TEST
bosch – SOFT adult (Hühnchen und Banane)
&
bosch – SOFT (Land-Ente und Kartoffel)

Akzeptanz des Futters

Meine Hündin mag das Trockenfutter von bosch schon gerne. Deshalb war mir schon klar, dass sie das halbfeuchte Hundefutter wahrscheinlich auch gerne annehmen würde. Das tat sie auch bei beiden Sorten sofort. Land-Ente mochte sie von Anfang an noch lieber. Das hat man sofort gemerkt. Sie hat es sofort gefressen und weniger übrig gelassen.

Verträglichkeit des Futters

Beide Futtersorten sind getreidefrei. Das finde ich sehr gut, weil meine Hündin es dadurch schon sehr gut verträgt. Meine Hündin verträgt das Futter sehr gut. Allgemein mag sie Ente lieber als Hühnchen. Dieses halbfeuchte Hundefutter ist auch extra für ernährungssensible Hunde gedacht.

Es enthält 60% Land-Ente als alleinige Proteinquelle. Ich merke, dass sie das lieber frisst und höre danach auch keine Bauchgeräusche. Bei Hühnchen ist das allgemein anders. Da bekommt ihr das Hühnchen an sich aber nicht so gut, weniger das Futter. Bei dem Futter ist ebenfalls 60% Hühnchen enthalten. Was an sich super ist. Man kann das Futter trocken oder angefeuchtet verfüttern. Angefeuchtet mag meine es ein bisschen lieber. Der Kot ist weder zu weich, noch zu fest und muss nicht oft abgesetzt werden. Das ist für mich immer ein sehr gutes Zeichen für die Verträglichkeit.

Haptik und Geruch des Futters

Die Kroketten des halbfeuchten Hundefutters riechen ähnlich wie das bosch Trockenfutter, was wir bisher hatten. Es riecht angenehm und nicht zu intensiv. Die Konsistenz des Futters war ein bisschen härter als erwartet. Durch das Wort “soft” dachte ich an richtig fluffige Stückchen. Dennoch sind sie nicht ganz so hart, wie das andere Trockenfutter. Daher passt es, dass man es halbfeuchtes Hundefutter nennt.

Die Marke bosch

Ich mag bosch schon seit einer Weile. Es wurde mir häufig wegen der guten Zusammensetzung und der Verträglichkeit empfohlen. Das kann ich nur bestätigen. Ich mag die Transparenz der Marke und dass es in Baden-Württemberg in Deutschland hergestellt wird. Sie verkaufen getreidefreies halbfeuchtes Hundefutter, weil das den Hunden besser bekommt. Außerdem ist auf der Rückseite immer eine ausführliche Zusammensetzung des Futters und eine Fütterungsempfehlung zu finden.

Das halbfeuchte Futter von bosch ist auf jeden Fall eine gute Wahl. Trotzdem schaue ich mich immer mal wieder um, was meiner Hündin noch gut schmecken könnte.

Ihr könnt auf petspremium.de mit dem Rabattcode PP-DOGGYADELE10 übrigens bei bosch, wildes land und PRIMUM ab einem Bestellwert von 39 Euro ganze 10 Euro sparen!! Also geift zu! (Bis Anfang August)

Ich werde in den kommenden Wochen noch zwei andere Marken testen und euch auch diese Futter Tests anschaulich und ausführlich erläutern.